Banner blaue Punkte vom Krankenhaus

„Blutkonserven können Leben retten“ // Kurz-Interview zum Weltblutspendetag

Christina Wasmus arbeitet seit 40 Jahren im Labor vom Krankenhaus Marienstift und hat dort bereits seit 20 Jahren die Leitung inne. Kurz vor dem Weltblutspendetag haben wir sie zum Interview gebeten.

Frau Wasmus, warum ist der Weltblutspendetag so wichtig?

Dieser Tag ist so wichtig, da Blutkonserven Leben retten können. Sie werden benötigt nach Unfällen, bei schweren und größeren Operationen und immer wieder im Bereich der Geburtshilfe. Jeder kann in die Situation kommen, dass eine Blutkonserve benötigt wird.

Wenn Sie einen Wunsch frei hätten, was würden Sie sich wünschen?

Es würde mich sehr freuen, wenn wieder mehr Menschen zur Blutspende gehen würden. Der Zeitaufwand ist gering und die Sicherheitsvorkehrungen sind hoch. Bei einer Erstspende erhält man sozusagen kostenlos eine Blutgruppenbestimmung und es werden die Leberwerte ermittelt. Oft bekommt man sogar noch etwas zu essen (lacht).

Muss man Angst haben, wenn man selbst eine Blutkonserve benötigt?

Nein, auf keinen Fall. Jede Konserve wird getestet auf Hepatitis und HIV und der Blutspendedienst vom DRK garantiert für die Qualität sowie beispielsweise die korrekte Blutgruppe einer jeden Probe. Dafür lege ich meine Hand ins Feuer. Bei uns im Haus gibt es darüber hinaus sehr aufwändige Prüfmechanismen durch das Labor, aber auch durch die Ärzte, bevor transfundiert wird.

Wie ist der Ablauf im Labor in Bezug auf die Konserven?

Im Labor gibt es ein Depot für Notfallkonserven. Meine Kolleginnen und ich sind im Schichtdienst rund um die Uhr verfügbar. Sobald im Notfall Bedarf besteht, erhalten wir einen Anruf und kümmern uns sofort darum, dass die Konserven bereitgestellt werden. Wir bestellen täglich Konserven und tun alles dafür, dass jede Konserve auch eingesetzt wird. Ich kann mit ein bisschen Stolz sagen, dass es uns sehr gut gelingt, alles zu transfundieren. Lediglich ein oder zwei Konserven pro Jahr können aus unterschiedlichen Gründen nicht verwendet werden – eine extrem gute Quote in Relation dazu, dass jeden Tag transfundiert wird.

Wo kann ich Blut spenden?

Das DRK bietet regelmäßig Blutspendetermine an, aber auch im Klinikum in der Celler Straße kann man Blut spenden.

Das könnte Sie auch interessieren