Spende: Ein weiteres Kalb für Neuerkeröder Tierpflege-Projekt

Seit vergangener Woche zählt die Rinderfamilie ein Tier mehr. Kälbchen „Motte“ ist das jüngste Mitglied im Verbund – Michaela Weigel-Grabenhorst, aus deren Zucht auch schon die Rinder Bienchen, Luisa und Fritz stammen, hat das Kälbchen "Motte" gespendet.

Roland Lenz, Hobby-Landwirt und Helfer im Tierpflege-Projekt, nahm "Motte" dankend in Empfang. Die vor einigen Wochen vom Förderverein gespendeten Galloway-Rinder Bienchen, Luisa und Fritz haben sich bereits gut auf ihrer Weide in Neuerkerode eingelebt und ihr neues Familienmitglied nach einem Kennenlernschnuppern in ihre Reihen aufgenommen. Die Tiere sind weiterhin die Attraktion bei den Bürgerinnen und Bürgern Neuerkerodes.

Hier Bild beschreiben (barrierefreiheit)
Hier Bild beschreiben (Barrierefreiheit)
Das könnte Sie auch interessieren