Nachhaltige Tischproduktion aus Wolfenbüttel

Die Beschäftigten mit Behinderung schleifen, fräsen und ölen die Tischplatten aus Birkenholz und veredeln diese mit Hilfe einer Vakuumpresse mit den sechs unterschiedlich farbigen Tischplatten aus Linoleum. Eine entsprechende Fertigungsstraße ist speziell entwickelt und in den Montagehallen aufgebaut worden.

Für die Menschen mit Behinderung zeichnet sich diese sinnstiftende Arbeit dadurch aus, dass sie bei der Erschaffung eines modernen, hochwertigen und nachhaltigen Produktes aktiv unterstützen und somit sehr nah am ersten Arbeitsmarkt tätig sind. Sie können am Ende des jeweiligen Prozesses mit Stolz begutachten, was sie mit erschaffen haben und dass die Tische im Anschluss in den deutschlandweiten Vertrieb gehen. „Wir danken der Firma ETT aus Braunschweig und im Speziellen Jörn Glomba ganz herzlich für diese großartige Kooperation“, so Maximilian Pink, Werkstattleiter der Mehrwerk gGmbH. „Diese Tätigkeit hebt sich unglaublich positiv von handelsüblichen Aufträgen ab, die an Werkstätten für Menschen mit Behinderung delegiert werden und ist für unsere Beschäftigten sozusagen ein Sechser im Lotto.“

Link zum Shop: https://www.imstande.shop/

Das könnte Sie auch interessieren