7 Wochen ohne Blockaden - Woche 5: „Geht doch!“

Die fünfte Woche der Fastenaktion „7 Wochen ohne Blockaden“ der Evangelischen Kirche steht unter dem Motto  „Geht doch!“ Hierzu haben wir mit Susanne Becker, Lehrkraft an unserer Fachschule Heilerziehungspflege, gesprochen.

"7 Wochen ohne Blockaden“ – was bedeutet das Hauptthema der Fastenzeit für Sie beruflich und persönlich?

Ich habe überlegt was ich wohl in dieser Zeit des – leider erforderlichen - sozialen Fastens noch fasten könnte.  Meine Überlegung: ich werde „Blockaden“ fasten. Engagiert möchte ich echte und gefühlte Blockaden durch kreative Ansätze zu überwinden. Kann ich meine Tochter nicht besuchen, so schicken wir uns care Pakete mit Fotos und netten Dingen. Kann ich nicht Essen gehen, kreiere ich mein eigenes Restaurant zu Hause. Es gibt viele Ideen.

Das Wochenmotto lautet „Geht doch“ – welchen Gedanken verbinden Sie spontan damit?

Ich bin total begeistert, wie es allen gelingt, gerade in diesen Zeiten, so viel Neues umzusetzen und zu merken, dass es gut funktioniert. Neue, an die Situation angepasste Konzepte, wie digitaler Unterricht, gefilmte Praxisangebote, Videos für die digitale Praxisstellenbörse, Berufsbörsen als Videokonferenzen. In diesen besonderen Zeiten geht doch vieles besser als gedacht, und einiges kann ggf. auch bleiben.

Welche Tipps können Sie unseren Leser: innen zum Thema „Geht doch“ geben?

Seien sie mutig und zuversichtlich, dem Virus ist es egal ob sie weinen oder lachen! Wir alle sind – egal in welcher Form – von Corona betroffen, da ist es wichtig die Zuversicht zu behalten und Frohsinn zu gewinnen.  Ich habe mir vorgenommen, mir nicht von einem Virus meine Lebensfreude blockieren zu lassen. Corona ist so oder so da, dann kann ich auch fröhlich sein, das - geht – doch! Einfach mal probieren, es könnte gut gehen.

Seien sie mutig und zuversichtlich, dem Virus ist es egal ob sie weinen oder lachen!


Susanne Becker, Lehrkraft an unserer Fachschule Heilerziehungspflege

Susanne Becker Fastenaktion
Das könnte Sie auch interessieren