Villa zeigt Ausstellung „Das Motoren der Bilder“ auf Youtube

Mit der digitalen Ausstellung „Das Motoren Bilder“, die bis zum 30. Juli 2021 auf dem Youtube-Kanal der Evangelischen Stiftung Neuerkerode zu sehen ist, setzen die Künstler der Villa Luise ein Signal in Corona-Zeiten.

Bewusst oder nicht: Das Motoren, ein Kunstwort, ist so etwas wie ein Gegenbegriff zur Lage, aber auch Ausdruck der aktuellen Situation und Hoffnung zugleich. Wo wenig (Bewegungs-)Spielraum für die Kunst und der ihr so wichtigen Öffentlichkeit möglich ist, da lassen die Künstler:innen ihre Bilder sprechen. Bewegung, Energie, Dynamik, Rauschen, Farbkollisionen – Motive vermischen sich mal stark, andere laufen parallel und getrennt voneinander, wieder andere drehen sich in Kreisen.

Beteiligte Künstler:innen sind Gundela Hoddow, Birgit Jainz, Sybille Kautz, Ernst Volker Lindmüller, Birgit Merkel, Annette Meyer, Vera Oldekop, Carsten Overdick, Nahed Ramadan, Jan-Niklas Rasch, Claus Ristow und Maike Strautz. Durch die Ausstellung führen Marcus Eckhoff, Geschäftsführer Neuerkeröder Wohnen und Betreuen GmbH, sowie Holger Denecke, Künstler der Villa Luise und Vorsitzender der Neuerkeröder Bürgervertretung.

Hier geht's zur Videoausstellung

 

Teile der Kunstwerke sind auch Inhalt des neuen Kunstkatalogs „Ansichten“, der im Rahmen des zehnjährigen Bestehens der Villa Luise entstanden und ab sofort bei der Villa Luise erhältlich ist. Der Katalog gibt Einblicke in die Arbeit und Arbeitsmethoden der Künstler.

Die Kunstwerke können käuflich erworben werden, nehmen Sie dazu Kontakt mit der Villa Luise unter Telefon 05305 201336 sowie per E-Mail unter villaluise@neuerkerode.de. Eine Übersicht der Kunstwerke finden Sie hier.

 

 

 

Bild: Annette Meyer
Bild: Birgit Merkel
Bild: Carsten Overdick
Das könnte Sie auch interessieren