Menschen mit geistiger Beeinträchtigung die Kunst- und Kulturschätze des HAUM nähergebracht

Seit 2017 fördert sie in Kooperation mit dem Museum Inklusion und die Teilhabe am kulturellen Leben durch die Veranstaltungsreihe TimeSlips.

Die ehemalige Neuerkeröder Mitarbeiterin Regina Schultz ist für ihr ihre inklusive Kulturvermittlung zur Wahl der Braunschweigerin des Jahres nominiert worden. Die 75-jährige Erzieherin und Heilpädagogin engagiert sich in Braunschweig dafür, Menschen mit geistiger Beeinträchtigung die Kunst- und Kulturschätze des Herzog Anton Ulrich-Museums näherzubringen. Seit 2017 fördert sie in Kooperation mit dem Museum Inklusion und die Teilhabe am kulturellen Leben durch die Veranstaltungsreihe TimeSlips. Mit ihrem bundesweit einzigartigen Projekt ist sie nun als „Braunschweigerin des Jahres 2021“ nominiert.

TimeSlips ist eine Methode der amerikanischen Theaterwissenschaftlerin Ph.D. Anne Basting und wurde ursprünglich konzipiert, um Menschen mit Demenz in ihrer Gedächtnisleistung und Biografiearbeit zu unterstützen. Regina Schultz hat die Methode erstmals für Menschen mit geistiger Beeinträchtigung umgesetzt und öffnet ihnen so das Museum als Ort kultureller Begegnungen.

Bei der gemeinschaftlichen Bildanalyse und dem Geschichtenerzählen geht es vor allem um individuelle Erfahrungen. So gibt es keine falschen Antworten auf die offen gestellten Fragen. Die Teilnehmenden lassen sich ohne Berührungsängste auf die Kunstwerke ein. Ihre individuellen Erfahrungen und Fähigkeiten sowie ihre Fantasien lassen mit ein wenig Unterstützung der Moderatorin spannende Geschichten entstehen, die Zeugnis einer wertvollen kulturellen Auseinandersetzung sind.

Die Evangelische Stiftung Neuerkerode, bei der Regina Schultz vor ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit von 1974 bis 2009 beruflich tätig war, ist Förderer und Kooperationspartner des Projektes.

Hier geht es zum Vorstellungsvideo:

https://www.braunschweiger-zeitung.de/braunschweig/article233835653/Einmalig-Regina-Schultz-foerdert-Inklusion-ueber-Kunst.html

Hier geht es zur Abstimmung:

https://www.braunschweiger-zeitung.de/braunschweig/article233893023/Wer-wird-Braunschweiger-des-Jahres-2021-Stimmen-Sie-jetzt-ab.html

 

 

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua.

At vero eos et accusam

et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.   

Duis autem vel eum iriure dolor in hendrerit in vulputate velit esse molestie consequat, vel illum dolore eu feugiat nulla facilisis at vero eros et accumsan et iusto odio dignissim qui blandit praesent luptatum zzril delenit augue duis dolore te feugait nulla facilisi. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat volutpat.   

Ut wisi enim ad minim veniam, quis nostrud exerci tation ullamcorper suscipit lobortis nisl ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis autem vel eum iriure dolor in hendrerit in vulputate velit esse molestie consequat, vel illum dolore eu feugiat nulla facilisis at vero eros et accumsan et iusto odio dignissim qui blandit praesent luptatum zzril delenit augue duis dolore te feugait nulla facilisi.   

Nam liber tempor cum soluta nobis eleifend option congue nihil imperdiet doming id quod mazim placerat facer

Das könnte Sie auch interessieren