Leckere Burger und gute Laune

Leckeres Essen, gute Unterhaltung und das Gefühl, mal wieder etwas Gemeinsames zu erleben: Mit der zweiten „Burger für Bürger“ – Aktion hat die Wohnen und Betreuen wieder für viel Freude bei den Neuerkerödern gesorgt.

Weil wegen der aktuellen Corona-Verordnung das beliebte Neuerkeröder Sommerfest erneut abgesagt werden musste, haben Geschäftsführung und Leitungskräfte der Wohnen und Betreuen GmbH (WUB) kurzerhand den Grill angeschmissen. Mit der Aktion „Burger für Bürger“ machten sie den rund 850 Neuerkeröder und den Mitarbeitenden im inklusiven Dorf eine große Freude: Dafür gab es auch ohne Veranstaltung die beliebten Sommerfest-Burger der WUB, leckere Salate, Erdbeeren und kühle Getränke.

1.000 Burger wurden im inklusiven Dorf von den Leitungskräften zubereitet – vom Braten auf dem Grill bis zum Belegen, Einpacken und Ausfahren an die Wohnbereiche in Neuerkerode und der Region. Unterstützt wurden sie dabei von der Küchenabteilung der Mehrwerk gGmbH. Und auch die Region unterstützte eifrig: Die Bäckerei Sander beteiligte sich an den Kosten für die Burgerbrötchen, IKEA Braunschweig spendete Sommerfest-Dekoration wie Kerzen, Tischgirlanden und Co. und die Firma Matthies und Söhne aus Braunschweig übergab 100 Kilogramm Erdbeeren.

„Auch wenn die Grill-Aktion die vielen persönlichen Begegnungen beim Sommerfest nicht ersetzt, sagen wir damit danke für die tolle Unterstützung in den vergangenen Monaten und wir hoffen, allen damit ein wenig Freude zu bereiten“, erläutert Marcus Eckhoff, Geschäftsführer der WUB.

„Gerne unterstützen wir das alternative Sommerfest in Neuerkerode, um den Menschen mit Behinderung etwas mehr Farbe in den Corona-Alltag zu bringen, denn besonders sie waren von den Corona-Maßnahmen hart getroffen“, so Ute Jähnel-Seyferth, Local Marketing Leader von IKEA.

 

 

Das könnte Sie auch interessieren