Erste Neuerkeröder Bürger gegen Corona-Virus geimpft

52 Bürger, die das 80. Lebensjahr bereits hinter sich gelassen haben, erhielten am vergangenen Samstag ihre erste Impfdosis gegen das Corona-Virus.

In Begleitung von WUB-Wohnbereichsleiter Jakob Richter sowie der behandelnden Hausärztin des Integrierten Gesundheitsdienstes (IGN) der Lukas-Werk Gesundheitsdienste Andrea Ovelgönne unternahm das dreiköpfige mobile Impfteam Hausbesuche bei den Bürger:innen.

Alle „Impflinge“ haben die Impfung ohne Nebenwirkungen sehr gut vertragen und erfreuen sich bester Gesundheit. Nach dem Auftakt in Neuerkerode werden in Kürze auch die Bürger:innen an den weiteren Standorten geimpft, die zur Impfgruppe der über 80-Jährigen gehören.

Alle anderen Bürger:innen und Mitarbeitenden der Einrichtungen werden zu einem späteren Zeitpunkt geimpft. Dabei steht die Wohnen und Betreuen GmbH im engen Austausch mit den Gesundheitsämtern bezüglich der Terminvergabe.

Bürger wurden geimpft
Hier Bild beschreiben (barrierefreiheit)
Hier Bild beschreiben (Barrierefreiheit)

+++ Zur besseren Lesbarkeit wird auf die Verwendung der Sprachformen weiblich und divers (w/d) verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter. +++

Das könnte Sie auch interessieren