Diakoniestation unterstützt Nachbarschaftshilfe

Unterstützt von der Diakoniestation Isenbüttel bietet die Nachbarschaftshilfe Hehlenriede Hilfe bei der Impfterminplanung an.

Endlose Telefonwarteschleifen, ständiges Besetzt-Zeichen – das erleben viele Menschen, die sich zurzeit für einen Impftermin anmelden möchten. Entscheidet man sich nicht zum Telefon zu greifen, bleibt nur noch der Weg über Online-Anmeldung oder per E-Mail. Sind dann keine ausreichenden Computerkenntnisse vorhanden, wie das bei über 80-Jährigen oft der Fall ist, wird die Terminvereinbarung zu einer großen Herausforderung. Stehen außerdem keine Angehörigen oder Freunde zur Verfügung, um zu helfen, scheitert das Unterfangen, bevor es überhaupt angefangen hat.

Hier bietet die genossenschaftlich organisierte Nachbarschaftshilfe Hehlenriede in der Samtgemeinde Isenbüttel ihre Hilfe an, unterstützt von der Diakoniestation Isenbüttel. Die Nachbarschaftshilfe übernimmt für die über 80-jährigen Menschen, die zurzeit geimpft werden können, die Koordination der Terminplanung mit dem Impfzentrum in Gifhorn. Die Diakoniestation ermöglicht mit ihren Rollstuhltransportern immobilen Senioren kostenlos die Fahrt zum Impfzentrum und zurück.

Die Nachbarschafthilfe Hehlenriede und die Diakoniestation Isenbüttel bieten ihre gemeinsame Unterstützung in dieser Angelegenheit weiterhin an. Hilfesuchende können sich gerne unter der Telefonnummer 05374 - 6033206 melden und erhalten weitere Informationen zum Ablauf.

Fahrer steigt in Rollstuhltransporter

+++ Zur besseren Lesbarkeit wird auf die Verwendung der Sprachformen weiblich und divers (w/d) verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter. +++

Das könnte Sie auch interessieren