Marcus Eckhoff zum neuen Vorstandsvorsitzenden im Fachverband Diakonische Behindertenhilfe gewählt

Der Fachverband Diakonische Behindertenhilfe in Niedersachsen hat bei seiner Mitgliederversammlung am 10. Mai 2021 einen neuen Vorstand gewählt. In einer offenen Wahl im digitalen Format wurde Marcus Eckhoff, Geschäftsführer der Neuerkeröder Wohnen und Betreuen GmbH, zum Vorstandsvorsitzenden gewählt.

In über 240 Einrichtungen mit ca. 25.000 Angeboten und Diensten erbringen die Diakonischen Träger einen großen Teil der Leistungen zur Eingliederungshilfe und Teilhabe in der Gesellschaft in Niedersachsen. Hier spiegelt sich das umfangreiche, vielfältige und teils sehr spezifische Angebot für Menschen mit Behinderung im Bereich der Diakonie in Niedersachsen wider.

„Als eine unserer größten Aufgaben sehen wir Mitglieder des Fachverbands die Umsetzung des BTHG in Niedersachsen in den kommenden Jahren an“, erläutert Marcus Eckhoff, Geschäftsführer der WUB, einer Tochtergesellschaft der Evangelischen Stiftung Neuerkerode (esn). „Besondere
Aufmerksamkeit gilt dabei den Themen Schaffung von passgenauen Angeboten für Menschen mit höheren Hilfebedarfen sowie die Personenzentrierung. Weiterhin gilt es, ausreichend qualifizierte Fachkräfte für die Einrichtungen zu finden oder auszubilden. Mit diesen Fragen wird sich der Fachverband verstärkt auseinandersetzen.“

„Es ist sehr erfreulich, dass die esn an einer weiteren Stelle in Niedersachsen bei der politischen Gestaltung von Rahmenbedingungen wieder Verantwortung übernehmen kann und dass uns die anderen Einrichtungen das Vertrauen schenken, stellvertretend für sie wegweisende Impulse aus Neuerkerode geben zu können“, so Rüdiger Becker, Direktor der esn und Vorstandsvorsitzender des Diakonischen Dienstgeberverbandes Niedersachsen (DDN).

Das könnte Sie auch interessieren