Herzlichen Glückwunsch!

19 Schüler:innen der Fachschule Heilerziehungspflege Neuerkerode schließen erfolgreich ihre Ausbildung ab. Bei einer kleinen corona-konformen Feier erhielten die Auszubildenden der Klasse HEP 43 ihre Zeugnisse und haben damit ihre 3-jährige Ausbildung zum Heilerziehungspfleger:in bestanden.

Schulleiterin Annegret Jäkel freute sich, dass die Schüler:innen nicht nur fachlich gut ausgebildet sind, sondern auch motivierte, engagierte und leidenschaftliche HEPys geworden sind. Trotz der teilweise schwierigen Situation der letzten 1,5 Jahre der Pandemie sei eine umfassende und qualitativ hochwertige Ausbildung gelungen, die Spaß gemacht hat: „Wir haben gemeinsam das Beste aus der Situation gemacht - bis zum heutigen Tag. Auch das ist eine Qualität!“ Die anderen Klassen runden die Veranstaltung mit kulturellen Beiträgen ab.

 

Abschluss 2021 Fachschule Heilerziehungspflege Neuerkerode

"Beruf oder Berufung, in der Heilerziehungspflege kommt beides zusammen"

sagte Andreas Fehn von der Landesschulbehörde ins seiner kurzen Ansprache und Gratulation. Auch der Vorstand der esn, vertreten durch Jessica Gümmer-Postall, war bei den Feierlichkeiten vor Ort. "Wir in der Stiftung freuen uns auf Sie als gut ausgebildete Fachkräfte. Seien Sie selbstbewusst und engagieren Sie sich weiter an ihrem neuen Arbeitsplätzen. Wir brauchen Sie", so Gümmer-Postall.

Traditionsgemäß rundeten die weiteren Klassen der Fachschule Heilerziehungspflege Neuerkerode die Veranstaltung mit kulturellen Beiträgen ab: so skizzierte etwa ein Theaterstück die typischen Charaktere einer Klasse - vom permanenten Zu-Spät-Kommer bis zur Streberin. Danach wurde szenisch ein Frühdienst nachgestellt und eine  Klasse entführte die Absolvent:innen auf eine klangvolle Weltreise. Sehr kurzweilig endete der Vormittag mit einem leckeren Imbiss und einer Diashow der festgehaltenen Eindrücke der letzten drei Jahre Ausbildung.

Abschluss 2021 Fachschule Heilerziehungspflege Neuerkerode
Das könnte Sie auch interessieren