Mitarbeitende der esn freuen sich über IHK-Auszeichnung

So viele unterschiedliche Facetten im Gesundheitswesen!

Lisa Semejkin hat im Sommer ihre Ausbildung in der esn beendet. Drei Jahre lang wurde sie als Kauffrau im Gesundheitswesen ausgebildet und lernte dabei viele unterschiedliche Abteilungen und Gesellschaften der Unternehmensgruppe kennen. Ihr Abschluss: zum in die Luft springen! Denn Lisa gehört mit der Abschlussnote „sehr gut“ zu den besten ihres Ausbildungsjahrgangs und wurde dafür jetzt von der Industrie- und Handelskammer Braunschweig ausgezeichnet. Im Interview erzählt die 24-Jährige, was eine Ausbildung in der esn ausmacht.

Sie haben kürzlich Ihre Ausbildung in der esn sehr erfolgreich beendet. Können Sie sich noch daran erinnern, wie Sie sich am ersten Tag gefühlt haben?
Am ersten Tag war ich sehr aufgeregt. Ich habe mir tausend Fragen gestellt: Welche Aufgaben werden wohl auf mich zukommen? Und vor allem, wie werden die Kollegen und Kolleginnen auf mich reagieren? Im Endeffekt waren alle Mitarbeitenden super freundlich und ich wurde schnell ins Team integriert.

Das Netzwerk esn

Dann haben Sie drei Jahre lang die große Unternehmensgruppe und das esn-Netzwerk kennengelernt. Was hat Sie beeindruckt?
Bevor ich die Ausbildung angefangen habe, wusste ich nicht wie groß die Stiftung ist und wie viele verschiedene Gesellschaften dazugehören. Mich hat es beeindruckt, dass Neuerkerode nicht nur in der Behindertenhilfe tätig ist, sondern auch in der Altenhilfe, Suchthilfe, der Pflege und auch Angebote zur Beschäftigung im Arbeitsleben anbietet – so viele unterschiedliche Facetten des Gesundheitswesens. Das alles konnte ich mit dem theoretischen Wissen aus der Berufsschule verknüpfen

Blick über den Tellerrand

Welche Ausbildungsstation oder Erfahrung ist Ihnen am besten im Gedächtnis geblieben?
Während meiner Ausbildung konnte ich auch in den Alltag einiger Wohngruppen hinein schnuppern. Da habe ich fern ab meiner kaufmännischen Ausbildung die Tätigkeiten von Heilerziehungspfleger:innen kennengelernt. Dadurch habe ich viele Zusammenhänge in der Verwaltung besser verstehen können, und es sind natürlich auch spannende Erinnerungen hängen geblieben.

Nach der Ausbildung wurden Sie übernommen und arbeiten derzeit in der Bank im inklusiven Dorf Neuerkerode – Was verändert sich, wenn man plötzlich keine Auszubildende mehr ist?
Die Bank für Bürger:innen ist eine wichtige Anlaufstelle in Neuerkerode, und ich freue mich darüber, dass ich dort Aufgaben übernehmen darf. Der Kontakt mit den Bürger:innen bereitet mir große Freude. Ich stelle jeden Tag fest:

Mit meiner Arbeit trage ich auch einen Teil dazu bei, dass die Menschen im Dorf selbstbestimmt leben können.

Es ist ein gutes Gefühl, jetzt nach der Ausbildung ein eigenes Aufgabengebiet zu haben und dafür die Verantwortung zu tragen.

Was macht eine Ausbildung in der esn aus?
Die Ausbildung in der esn ist sehr abwechslungsreich und spannend. Es werden viele verschiedene Abteilungen in der Stiftung durchlaufen, vom Personalmanagement bis hin zur Unternehmenskommunikation. So lernt man viele Kolleg:innen und deren vielseitigen Aufgabengebiete kennen.

Welche Ziele haben Sie für Ihre berufliche Zukunft?
Ich möchte meine Fähigkeiten und Kenntnisse erweitern durch geeignete Fortbildungen oder auch mit einem Studium. Auf jeden Fall möchte ich vorerst noch einiges an Berufserfahrung sammeln. Ich freue mich auf neue Begegnungen und Herausforderungen und bin gespannt, was die Zukunft bringt.

Lust auf eine Ausbildung in der esn?


Mit 200 Auszubildenden in 17 Gesellschaften stehen wir für eine hohe Ausbildungsqualität, starke Praxisorientierung, Talentmanagement und eine hohe Übernahmequote unserer Auszubildenden.

Wir bieten Ausbildungsmöglichkeiten in neun unterschiedlichen Berufsfeldern.

Egal in welchem Berufszweig - als Sozialunternehmen sind uns vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten, eine faire Bezahlung sowie ein gutes Betriebsklima besonders wichtig. Wir fördern Empathie, Teamfähigkeit und immer auch den Blick über den Tellerrand hinaus. Gesund leben, nachhaltig handeln, Teilhabe ermöglichen und regional produzieren - durch unsere vielfältigen Angebote erhältst du Einblicke in unterschiedliche, vielschichtige und interessante Arbeitsbereiche.

Mehr Infos

Das könnte Sie auch interessieren