"Die Übernahme des Kantinenbetriebs ist eine große Aufgabe für uns"

Zukünftig bereitet das inklusive Team bis zu 400 Mittagessen täglich zu und kümmert sich um den Kiosk- und Cafébetrieb für die 666 Angestellten. Nachhaltig, ausgewogen und gesund lauten die Kriterien für die Speisen aus vier Menülinien mit täglich wechselnden Hauptgerichten, einem ständigen Salatangebot, Thementagen und einer großen Auswahl an Zwischenmahlzeiten.

„Ready for take off“ – die Sprössling gGmbH, ein Tochterunternehmen der Evangelischen Stiftung Neuerkerode (esn), hat zum 1. Dezember 2021 die Verpflegung in der Betriebskantine des Luftfahrt-Bundesamtes (LBA) in Braunschweig übernommen. Der Inklusionsbetrieb, der bereits an mehreren Standorten der Region in Schulmensen, Kitas und Altenheimen tätig ist, schafft damit zehn neue Arbeitsplätze für Menschen mit und ohne Behinderung. Zukünftig bereitet das inklusive Team bis zu 400 Mittagessen täglich zu und kümmert sich um den Kiosk- und Cafébetrieb für die 666 Angestellten. Die neue Kantine steht bis auf Weiteres nur den Mitarbeitenden des LBA zur Verfügung.

Nachhaltig, ausgewogen und gesund lauten die Kriterien für die Speisen aus vier Menülinien mit täglich wechselnden Hauptgerichten, einem ständigen Salatangebot, Thementagen und einer großen Auswahl an Zwischenmahlzeiten. Ergänzend gibt es die von der Sprössling gGmbH hausgemachten Nudeln. Daran geknüpft ist das gemeinsame Ziel, die Zertifizierung „Job&Fit“ der Deutschen Gesellschaft für Ernährung zu erlangen. Dafür setzt die Sprössling gGmbH auf regionale Produzenten und Anbieter, zugleich verschwinden ungesunde Snacks wie etwa das Frikadellenbrötchen zugunsten eines belegten Körnerbrotes vom Speiseplan.

„Wir freuen uns auf unseren neuen Caterer, da eine gute Verpflegung eine sehr wichtige Rolle für unsere Mitarbeitenden spielt“, sagt Cornelia Cramer, Pressesprecherin des Luftfahrt-Bundesamtes. „Und gleichzeitig leisten wir einen Beitrag zur Inklusion, bzw. fördern diese weiter.“

„Die Übernahme des Kantinenbetriebs ist eine große Aufgabe für unser junges Unternehmen“, ergänzt Daniel Schwerdtfeger, Geschäftsführer der Sprössling gGmbH. „Mit der Übernahme der Verpflegung in der Betriebskantine des Luftfahrt-Bundesamtes ab Dezember 2021 bieten wir nun insgesamt rund 40 Arbeitsplätze für Menschen mit und ohne Behinderung im Bereich der Schul-, Betriebs- und Seniorenverpflegung. An den vier Standorten in der Region Braunschweig wächst die Anzahl der Mitarbeitenden mit einer Hörschädigung immer weiter und entwickelt sich sehr erfolgreich – auch für die neue Betriebskantine sind von den bereits sechs eingestellten Mitarbeitenden zwei mit einer Hörschädigung tätig.“

Im Zuge des kontinuierlichen Wachstums wird eine qualifizierte und kompetente Betreuung und Unterstützung von Mitarbeitenden mit einer Schwerbehinderung immer wichtiger. Diese Anforderung wird durch Mitarbeitende mit einer sonderpädagogischen Zusatzausbildung (SPZ) gewährleistet. Zudem wird die Sprössling gGmbH in psychologischen und sozialpädagogischen Fragestellungen von der Schwestergesellschaft Mehrwerk gGmbH unterstützt.

Foto: esn/Bernhard Janitschke
Das könnte Sie auch interessieren